X

PIETRAFORTE

Der Naturstein “Pietraforte” wurde in der Vergangenheit aufgrund seiner Härte und der daraus resultierenden Schwierigkeit, ihn zu bearbeiten, fast ausnehmend allein im Bauwesen eingesetzt und daher nur in seltenen Fällen zu dekorativen Zwecken.
Berühmte Gebäude in der italienischen Stadt Florenz wie Palazzo Vecchio, Palazzo Pitti, Palazzo Medici und Palazzo Strozzi wurden in der Antike aus diesem Stein errichtet, in jüngerer Vergangenheit auch Bauten wie der Bahnhof von S. Maria Novella, der als einer der wichtigsten Bauwerke der modernen Architektur des 20. Jahrhunderts gilt.
Der Materialabbau von “pietra forte” ist heute stark zurückgegangen, da viele Natursteinbrüche zwischenzeitlich erschöpft sind. 




PIETRAFORTE in Feinsteinzeug wird in 4 verschiedenen Farben und in den Formaten 60x120 (24”x48”) – 30x120 (12”x48”) – 60x60 (24”x24”) hergestellt und mit den Varianten der natürlich geschliffenen oder geläppt geschliffenen Oberfläche.
Diese Kollektion empfiehlt sich zum Einsatz in Wohnbereichen, in kommerziellen und öffentlichen Räumlichkeiten, die Ausdruck einer traditionell klassischen Architektur, eines eher modernen Trends oder aber einer extrem minimalistischen Stilrichtung sein möchten. 


 

Letzte Aktualisierung: 23.01.17